Ich-will-ficken.ch

Sex Urlaub auf dem FKK Campingplatz

Sex Urlaub auf dem FKK Campingplatz

Beim FKK Camping Ostsee machten wir es uns mit unserem Wohnwagen gemütlich. Es war bereits der dritte FKK Camping Ausflug den wir als Paar machten. Ich genoss die kleiderlose Freiheit jedes Mal aufs Neue. Im Alltag hatte man den Zwang, sich in Kleidung zu zwängen. Alles wurde eingeschnürt und verpackt. Da kam der FKK Urlaub genau recht. Bevor wir richtig auf dem Campingplatz angekommen waren, hatten wir die Klamotten auch schon vom Leib gezogen. Endlich Freiheit. Das war natürlich kein normaler Urlaub. Unser Sex Urlaub auf dem FKK Campingplatz war bereits seit vielen Monaten geplant. Wahrscheinlich freute ich mich genau deswegen so sehr auf diese 5 Tage. Sex Urlaub auf dem FKK Campingplatz war schon lange mein Wunsch. Nun weht der kühle Ostseewind um meine erhitzte Haut. Meine Pussy wurde sanft vom Wind liebkost, während wir uns an unserem Stellplatz einrichteten. Ich konnte es schon nicht mehr erwarten. Der Urlaub Sex kam immer näher. Meine Muschi freute sich schon jetzt darauf.

FKK Camping Ostsee wird zum Fickabenteuer

Unser FKK Camping Ostsee wird zum Fickabenteuer. Damit hatte ich an diesem Nachmittag aber nicht gerechnet. Ich lag in meiner vollen Schönheit gerade auf der Sonnenliege und genoss jeden Sonnenstrahl, der sich meinem Körper annahm. Meine nackten Nippel wurden von der Sonne gekitzelt und gewärmt. Meine nackte Muschi genoss die Nachmittagswärme. Bernd, mein Mann, kam aufgeregt auf unseren Stellplatz. Sein Schritttempo brachte seinen Schwanz bereits zum Schwingen. „Gabi, Gabi.“, rief er aufgeregt. Oh man, was hat er denn schon wieder? Ich schaute unter meiner Sonnenbrille hervor. Bernd stand mit einem riesen Schwimmring vor meiner Liege. Um Himmels willen, was hat er denn damit vor? Ich schluckte nervös. „Gabi, die haben einen privaten Strand. Komm raus aus der Liege und ab in das kühle Nass.“ Bernd verschwand noch einmal im Wohnmobil und holte seine Kamera heraus. Ich schälte mich von meinem Sonnenplatz herunter und wir liefen direkt zum privaten Strand. Der Urlaub Sex musste da wohl noch warten.

Nacktbilder und Pornos vom FKK Strand

Nacktbilder und Pornos vom FKK Strand

Wir waren gerade am Strand angekommen und stellten erschreckend fest, dass er leer war. Bernd war schneller im Wasser verschwunden, als so mancher Jungspund. Ich legte mich hingegen auf den warmen Sand. Ich schloss die Augen. Geweckt wurde ich von einem Klicken. Bernd machte Fotos von mir. „Die Nacktbilder sollen wohl deine Wichsvorlage werden?“, scherzte ich ganz kurz. Bernd schien das aber noch mehr anzuheizen. Er legte die Kamera nicht mehr weg. Immer mehr Bilder entstanden. Ich fühlte mich genötigt etwas zu zeigen. Nackt war ich ja bereits. Also spreizte ich die Beine und massierte mir meine bereits erregte Fotze. In Nahaufnahme nahm er jeden Zentimeter meiner Solonummer auf. Bernd sein Schwanz wuchs zu einem gigantischen Ständer. Um ihn noch ein bisschen mehr zu ärgern, schob ich mir den Finger in die nackte Muschi. „Na los Bernd, komm her. Meine Muschi wartet auf deinen strammen Kolben.“ Ich lockte ihn. Er sollte die Kamera weglegen. Doch der geile Bock dachte nicht daran. Während ich mit meinen gespreizten Beinen vor ihm lag, filmte er einfach weiter. Doch den Fick wollte er sich nicht entgehen lassen. Mit seinem strammen Ständer rutschte er umständlich zwischen meine Beine. Ich spürte seinen Dödel an meinem Fotzen Eingang. Er musste nur noch zustoßen. Doch der geile Bock musste spielen. Immer wieder führte er seinen Schwanz in meine Muschi, nur um ihn wieder herauszuziehen. Er filmte von oben sein Spielchen.

Mich machte dieses Spielchen geil und es erregte mich noch mehr. „Wenn du mich nicht gleich fickst, dann mach ich es selbst.“, drohte ich mit derber Stimme. Diese Drohung ließ er nicht auf sich sitzen und stieß derbe in mein nasses Loch. Unter seinen festen Stößen fingen meine nackten Titten bereits zu wippen an. Seine Kamera blieb auf meiner nackten Fotze haften, die genau dokumentierte wie er seinen Schwanz immer wieder in mich schob. Mich erregte das so weit, dass ich meinen Höhepunkt nicht lange verhindern konnte. Willig und gierig nach mehr lag ich unter ihm. Bernd wichste kurze Zeit später seinen Saft in meine dicke und gierige Fotze. Seine Kamera legte er nun endlich weg. „Die Nacktbilder und Pornos vom FKK Strand, werden uns noch lange erhalten bleiben“, scherzte er. Nach einem flüchtigen Kuss zog er sich aus mir zurück und sprang auch schon wieder in die Fluten.